Alles anders als in Dänemark

Timmendorf

„Alles anders als in Dänemark“ sagt Caro fast täglich. Da hat sie recht, aber ob das wirklich schlecht ist, kann man nicht sagen. Wir haben ein Jahrhundert Sommer, perfekte Temperaturen und blauer Himmel. Nach dem Frühstück und einer ausgiebigen Yoga-Einheit sind wir unter Genua mit 2,5 kn nach Timmendorf auf Poel gestartet. 4,6 sm gaben Zeit zum Entspannen. Der kleine Hafen war Gottseidank noch nicht voll, so dass wir schnell einen Liegeplatz gefunden haben. Bei fantastischem Wetter ging es dann an den Strand , der nur 10 m entfernt war. Später zum Laden auf dem Campingplatz und zum Spielplatz. Abends gab Fisch vom Fischer am Steg und Reste. Die Jungs drehten noch eine Runde mit dem Schlauchboot im Hafen. Erstmal fuhr Christian auch alleine!

Wir kannten Timmendorf schon von einem Besuch mit Hildegard und Norbert vor einigen Jahren. Der Bäcker ist um die Ecke und alles ist sehr beschaulich.